Allgemein
Umgang mit Corona in Schulen

Umgang mit Corona in Schulen

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

liebe Ausbilderinnen und Ausbilder,

die aktuelle Planungen im Umgang mit Corona an Schulen zum Schulstart nach den Herbstferien am 31. Oktober 2022 sehen laut Hessischem Kultusministerium folgende Regelungen vor:

Es bleibt das gemeinsame Ziel im Schuljahr 2022/2023 so viel schulischen Alltag mit so wenig Einschränkungen wie möglich und infektiologisch vertretbar an den Schulen aufrechtzuerhalten.

Um den Schulbetrieb im Herbst und Winter möglichst sicher zu gestalten, werden bis auf Weiteres nach wie vor die grundlegenden Hygieneregeln wie regelmäßiges Lüften, regelmäßiges Händewaschen und die Husten- sowie Niesetikette einzuhalten sein. Außerdem ist folgendes geplant:

  • Allen Schülerinnen und Schülern sowie dem schulischen Personal wurden von den Schulen vor den Herbstferien drei Antigen-Selbsttests zur Mitnahme nach Hause angeboten, um sich in den letzten Tagen der Herbstferien und am Morgen des ersten Schultags nach den Ferien freiwillig zuhause testen zu können.

  • Während der zwei Präventionswochen nach den Herbstferien werden allen Schülerinnen und Schülern pro Woche drei Antigen-Selbsttests für eine freiwillige Testung zu Hause angeboten.

Vorbehaltlich der Entwicklung werden wieder zwei Tests pro Woche zur freiwilligen Testung zur Verfügung gestellt.

Quelle: Hessisches Kultusministerium, Oktober 2022